Philosophie

IMG-20140831-WA0041„Einmalig“ schrieb Axel dem Rainer Türlings ins Gästebuch. Und Patienten aus den umliegenden Kliniken dankten dort für die „Lachtherapie“. 2008 übernahm der neue Wirt die Wirtschaft, tauchte die Terrasse in eine mediterrane Welt und in der kalten Jahreszeit in ein Wintermärchen. Er machte mit seinen fleißigen Helferinnen aus den zwei Wirtsstuben „ein zweites Zuhause“. Dort steht ein Klavier, und Gitarren und ein Akkordeon hängen an der Wand. Das ist nicht nur Zierde, hier darf jeder Musik machen. Immer wieder werden seine Gäste mit Livemusik überrascht. Zum Zuhause ist die Priener Stub´n nicht zuletzt für einige Stammtische geworden, zum Beispiel für den Sparverein. Auf der Speisekarte trifft Reiberdatschi von A wie Apfelmus bis Z wie Zwiebelweinbett für´s Schweinefilet. Aber auch rheinländische Spezialitäten wie Metthappen serviert der gebürtige Düsseldorfer, der gerne selber zur Gitarre greift, um seine Gäste zu unterhalten.